Verhaltenstherapie

 

Manchmal treten bei Tieren ungewünschte, störende oder sogar für den Mensch oder das Tier gefährliche Verhaltensänderungen und –probleme auf. Die Verhaltenstherapie beschäftigt sich mit dem weiten Spektrum der Probleme, wie beispielsweise Angstverhalten, Panikverhalten, aggressivem Verhalten, Selbstverstümmelung, Unsauberkeit, Bellen, Probleme mit dem Alleinsein,  etc.. Auch bei unsauberen Katzen oder Katzen mit häufig wieder auftretenden Blasenentzündungen können Verhaltensprobleme zu diesen Krankheitssymptomen führen.

Bei der Verhaltenstherapie wird das Problem im Kontext gesehen, die Ursachen erforscht und individuell werden verschiedene Übungsmaßnahmen erarbeitet – mit dem Ziel das unerwünschte Verhalten gezielt zu modifizieren. 

Haben Sie und Ihr Tier Probleme zu Hause? Scheuen Sie nicht uns anzusprechen. Durch langjährige verhaltenstherapeutische Erfahrungen und Spezialfortbildungen können wir Ihnen die notwendige Hilfe bieten.